Geschichte


Am 8. April 1984 nahmen erstmals einige spätere Spieler der heutigen Ballhockeysektion an einem Ballhockeyturnier des 1. Österreichischen Ballhockeyverbandes (Der 1. ÖBHV wurde am 1.10.1983 gegründet.) unter dem Namen "UST LANDSKRON" teil. Mit 17. Juni 1984 nahmen wir erstmals unter dem Namen "VAS" an einen ÖBHV-Turnier teil und belegten überraschend den 5. Platz. Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft war gelegt.

Die Sektion Ballhockey wurde im August 1984 von Falle Elfriede und Helmut ins Leben gerufen. Mit Ansuchen vom 27.8.1984 wurde die VAS - Ballhockeysektion beim 1. ÖBHV als ordentliches Mitglied aufgenommen und bestritt am 15.9.1984 das erste Meisterschaftsspiel. Seither bestreiten wir regelmäßig mit 2 Kampfmannschaften die Meisterschaft.

Seit dem Herbst 1995 übernahm Sektionsleiter Ing. Helmut Falle auch die Agenden des Obmannes des 1. ÖBHV.

1997 und 2002 qualifizierten wir uns für den EU-Cup der Landesmeister und belegten dort die Plätze 9 und 5. Im Jahre 1999 feierte unsere Sektion mit einem großen Turnier ihr 15jähriges Bestehen.

Der VAS wurde fünfmal Kärntner Meister, zwölfmal Vizemeister, sechsmal Dritter und siebenmal Jugendmeister (U18, U19). Man errang auch unzählige Turniersiege im In- und Ausland. 

Seit bestehen des Ballhockeynationalteams gab es für etliche unserer Spieler sowohl der Kampf-, Damen- sowie der U18-Mannschaft Einberufungen zu Welt- und Europameisterschaften.

img_1224.jpg
Ballhockey 2017
9.
Spieltag
10.
Spieltag
ASK - CCU 5:4
ASI - CAZ 3:2
HSC - VAS 3:2
VAS - ASK 1:2
CAZ - HSC 4:2
CCU - ASI 6:3